Giotto Cupcakes

Die Giotto Cupcakes sind sehr einfach zu machen, also Schwierigkeitsgrad 1. Und dabei sooo köstlich! 🙂 Los geht’s mit dem Muffin. Ihr benötigt:

  • 140 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 50 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 140 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Fläschchen Buttervanille-Aroma
  • 150 Gramm weiche Butter
  • 3 Eier
  • 40 Milliliter Milch

Mehl, gemahlene Haselnüsse und Backpulver in einer kleinen Schüssel vermischen. Zucker, Vanillezucker, Aroma und Eier mit dem Mixer gut und lange verrühren. Nun die Mehlmischung und die Milch dazu geben. Bevor ich den Mixer anstelle, verrühre ich die Masse immer mit dem ausgeschalteten Mixer. Dadurch wirbelt das Mehl nicht auf. Den Teig dann nur kurz mit dem Mixer auf höchster Stufe verrühren, bis eine einheitliche Masse entsteht.

Den Teig in 12 Muffinförmchen füllen, die sich in einem Muffinblech befinden. Bei 180° Celsius und Umluft im vorgeheizten Ofen ca 20-25 Minuten backen (jeder Ofen bäckt anders – einfach nach 20 Minuten eine Garprobe machen. Die Muffins nicht zu dunkel werden lassen).

Während die Muffins backen, wird das Frosting zubereitet. Ihr benötigt:

  • 240 Gramm Mandel-Tonka-Creme von Rapunzel (kann man im Bioladen oder im Internet kaufen)
  • 80 Gramm Philadelphia (vegane Variante: Soyanada oder anderer veganer Frischkäse)
  • 30 Gramm Puderzucker (nach Bedarf auch mehr)
  • 50 Gramm Butter
  • zur Verzierung 12 Giottos

Alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren. Sollte das Frosting recht flüssig sein, einfach für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Das Frosting in eine Spritztülle o. Ä. geben und auf die fertigen, komplett ausgekühlten Muffins spritzen.  Ich benutze gerne einen „Russian Ball Tip“ um das Frosting aufzutragen, wie ihr auf den Fotos seht. Es gibt viele YouTube Tutorials wie man diese Technik korrekt anwendet. Ihr könnt natürlich auch einen normalen Tip verwenden.  Zum Schluss gebt ihr ein Giotto auf jeden Cupcake und fertig :). 

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Backen!

Yoghurette Cupcakes

Wer Yoghurette mag, wird diese Cupcakes lieben! Das Frosting ist eine traumhafte Creme die nach Yoghurette schmeckt. Der Muffin ist herrlich schokoladig, sodass sich beide Komponenten perfekt verbinden. Als Schwierigkeitsgrad gebe ich hier Stufe 2 an, weil das Frosting ein wenig aufwändiger ist. 

Zunächst stellt ihr das Frosting her. Achtung, es muss länger kalt stehen. Ihr benötigt:

  • 7 Riegel Yoghurette (plus 3 Stück für die Deko)
  • 120 Gramm weiche Butter
  • wenig Puderzucker (nach Belieben)
  • 200 Gramm Frischkäse natur
  • rote Lebensmittelfarbe

Yoghurette-Riegel und Butter im Wasserbad schmelzen und gut auskühlen lassen. Dann für 2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank geben. Die Masse soll wieder fest werden. In der Zwischenzeit könnt ihr die Muffins backen und auskühlen lassen. Um das Frosting fertig zu stellen gebt ihr 200 Gramm Frischkäse, Puderzucker nach Belieben (tastet euch ran – erstmal 10 Gramm, dann probiert das Frosting und gebt bei Bedarf mehr hinzu) und rote Lebensmittelfarbe. Das Frosting soll eine schöne rote Farbe bekommen. Einfach mit dem Mixer gut verrühren, dann ist es spritzfähig.

Für die Muffins benötigt ihr:

  • 140 Gramm Mehl
  • 50 Gramm Backkakao
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 100 Gramm geraspelte Schokolade zartbitter oder 50 Gramm klein geschnittene Yoghurette-Riegel und 50 Gramm zartbitter Schokolade geraspelt
  • 150 Gramm weiche Butter
  • 3 Eier
  • 40 Milliliter Milch
  • 150 Gramm Zucker

Ihr vermischt zunächst die trockenen Zutaten (Mehl, Backkakao und Backpulver) miteinander in einer kleinen Schüssel. Dann in einer separaten Schüssel Zucker, Eier und die weiche Butter mit dem Mixer gut verrühren (ruhig 1 Minute auf höchster Stufe rühren). Dann gebt ihr die trockenen Zutaten hinzu und die Milch. Ich verrühre immer erst alles ohne den Mixer einzuschalten, damit das Mehl nicht aufwirbelt. Dann den Mixer einschalten. Nicht zu lange rühren, sondern so, dass gerade alles vermischt ist. Zum Schluss die geraspelte Schokolade unterrühren.

Den Teig in 12 Muffinförmchen füllen, die sich in einem Muffinblech befinden. In den auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Backofen geben und 20-25 Minuten backen (nicht zu lange, aber jeder Ofen bäckt etwas anders, also macht einfach nach 20 Minuten eine Garprobe mit einem Zahnstocher).

Wenn die Muffins ausgekühlt sind, gebt ihr das Frosting in eine Spritztülle o. Ä. und auf die Muffins. Zum Schluss schneidet ihr noch drei Yoghurette Riegel in je 4 Stücke, sodass ihr 12 Stück habt und legt einen zur Dekoration auf jeden Cupcake.

Viel Spaß beim Backen!