Giotto Cupcakes

Die Giotto Cupcakes sind sehr einfach zu machen, also Schwierigkeitsgrad 1. Und dabei sooo köstlich! 🙂 Los geht’s mit dem Muffin. Ihr benötigt:

  • 140 Gramm Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 50 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 140 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Fläschchen Buttervanille-Aroma
  • 150 Gramm weiche Butter
  • 3 Eier
  • 40 Milliliter Milch

Mehl, gemahlene Haselnüsse und Backpulver in einer kleinen Schüssel vermischen. Zucker, Vanillezucker, Aroma und Eier mit dem Mixer gut und lange verrühren. Nun die Mehlmischung und die Milch dazu geben. Bevor ich den Mixer anstelle, verrühre ich die Masse immer mit dem ausgeschalteten Mixer. Dadurch wirbelt das Mehl nicht auf. Den Teig dann nur kurz mit dem Mixer auf höchster Stufe verrühren, bis eine einheitliche Masse entsteht.

Den Teig in 12 Muffinförmchen füllen, die sich in einem Muffinblech befinden. Bei 180° Celsius und Umluft im vorgeheizten Ofen ca 20-25 Minuten backen (jeder Ofen bäckt anders – einfach nach 20 Minuten eine Garprobe machen. Die Muffins nicht zu dunkel werden lassen).

Während die Muffins backen, wird das Frosting zubereitet. Ihr benötigt:

  • 240 Gramm Mandel-Tonka-Creme von Rapunzel (kann man im Bioladen oder im Internet kaufen)
  • 80 Gramm Philadelphia (vegane Variante: Soyanada oder anderer veganer Frischkäse)
  • 30 Gramm Puderzucker (nach Bedarf auch mehr)
  • 50 Gramm Butter
  • zur Verzierung 12 Giottos

Alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Mixer verrühren. Sollte das Frosting recht flüssig sein, einfach für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Das Frosting in eine Spritztülle o. Ä. geben und auf die fertigen, komplett ausgekühlten Muffins spritzen.  Ich benutze gerne einen „Russian Ball Tip“ um das Frosting aufzutragen, wie ihr auf den Fotos seht. Es gibt viele YouTube Tutorials wie man diese Technik korrekt anwendet. Ihr könnt natürlich auch einen normalen Tip verwenden.  Zum Schluss gebt ihr ein Giotto auf jeden Cupcake und fertig :). 

Jetzt wünsche ich euch viel Spaß beim Backen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.